Loading...
Gegen-Slam2018-09-25T11:33:01+00:00

Hass ist keine Kunst!

Diskriminierende Sprüche und rechte Hetze passieren nicht mehr nur in Hinterzimmern und mit vorgehaltener Hand: Sie fallen auf offener Straße und vergiften die öffentliche Debatte. Du findest das ätzend aber Poetry-Slam gut? Dann laden wir dich ein zur kreativen und demokratischen Gegenwehr. Mit Workshops, Poetry-Slam, Musik und einer offenen Bühne feiern wir ein Fest gegen Hetze und verbale Gewalt, für das Miteinander in einer offenen Gesellschaft.

3. November 2018

Jugendkulturzentrum Pumpe
Lützowstraße 4, 10785 Berlin

politisch-poetisches
Workshopangebot

Bühnenprogramm: Macht mal
Geräusche für die Demokratie!

13:00 – 18:00 Uhr

19:00 – 21:30 Uhr

Wer sich Diskriminierung und sprachlicher Gewalt entgegensetzen will, braucht starke Argumente – und davon gibt es viele. Aber bekanntlich macht auch der Ton die Musik, ganz zu schweigen vom Rhythmus. Deshalb laden wir euch zu einem politisch-poetischen Workshop ein. Zusammen mit Slammer*innen aus der Szene sprechen wir über Strategien für wirksame Counterspeech; wir bringen eure Argumente gegen Rechts, euer lautes „Nein!“ zu Hetze und Ausgrenzung, euer Plädoyer für eine offene Gesellschaft in  Takt und Versmaß, bis die Bühne wackelt und auch der letzte den Groove spürt.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung erforderlich.

Offene Gesellschaft, offenes Mikro, offene Ohren. Am Abend des 3. Novembers wird die Pumpe zum Ort des kreativ-poetischen Widerstands gegen Hass und Hetze. Gemeinsam setzen wir ein klares Zeichen für Vielfalt und Demokratie! Die Teilnehmenden des vorangegangenen Workshops haben die Möglichkeit ihre Arbeiten zu präsentieren, Poetry-Slammer*innen aus der Szene bringen ihre Texte auf die Bretter, mit musikalischen Acts feiern wir Diversität und Toleranz, dass man uns bis in den Wedding hört. Du hast selber Lust, einen Text zu lesen, deine Meinung zu sagen? Das Mikro gehört dir!

Der Eintritt ist frei.
Keine Anmeldung erforderlich.

Lust dabei zu sein?

Jetzt anmelden

Ein Projekt der

Gefördert durch

Weitere Projekte der Servicestelle Jugendbeteiligung

Mission Inklusion

Für ein Miteinander wie nie zuvor! Mission Inklusion bringt junge Engagierte zusammen, die sich für eine inklusive und offene Gesellschaft einsetzen möchten.

#moabit53

Du bist jung und Moabit-West ist dein Kiez? Dann bist du genau der oder die Richtige, um ihn zusammen noch jugendgerechter, einfach noch besser zu machen.

Schüler*innenhaushalt

Junge Menschen erhalten die Möglichkeit, in ihrer Schule echte Mitbestimmung zu erleben und ihr Umfeld in einem demokratischen Prozess aktiv zu gestalten.